Der Krokus ist ein klassischer Bote des Frühlings und fehlt deshalb in kaum einen Garten. Die kleine Blume kann unter Umständen sogar schon im Herbst blühen und kommt häufig in den Farben violett, blau und weiß daher. Doch sind Krokusse giftig?

Gefahr für den MenschenKrokusse giftig

Der Krokus ist zwar wie die meisten Knollengewächse giftig, aber ungefährlich für den Menschen. Die nur leicht toxische Pflanze kann im schlimmsten Fall zu Unwohlsein und Magen/Darm Beschwerden führen. Wichtig ist, dass die Knollen der Pflanze für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden, denn Kinder sind aufgrund ihres Alters anfälliger für das Gift.
Falls Kinder doch größere Mengen verzehren sollte, geben sie Kohle und lassen das betroffene Kind viel trinken. Informiere dich beim Hausarzt, ob noch weitere Maßnahmen ergriffen werden sollten.

Gefahr für Haustiere

Bei Haustieren ist etwas mehr Vorsicht geboten. Gerade kleine Haustiere, wie Hasen, Katzen und Hunde, können durch den Verzehr des Krokus eine stärkere Vergiftung die Folge sein. Wird bei einem Haustier Vergiftungserscheinungen festgestellt, sollte ein Tierarzt aufgesucht und um Rat gebeten werden. Vergiftungen durch Zwiebelgewächse sollten nicht unterschätzt werden, denn diese können bei Tieren auch tödlich verlaufen!

Produktbeschreibung
Produktbild
Gelber Krokus
Produktpreis
Primestatus
Jetzt kaufen
Produktbild
'Frühlingsblüher zum Verwildern' Samen-Geschenkset mit 4 besonderen Blumensorten
Produktpreis
Primestatus
Jetzt kaufen
Produktbeschreibung
Produktbild
Garten-Projekte: für Selbermacher
Produktpreis
Primestatus
Jetzt kaufen
Produktbild
Gartenjahr für Einsteiger: Schritt für Schritt zum grünen Paradies
Produktpreis
Primestatus
Jetzt kaufen
Produktbeschreibung
Produktbild
UPP Garten- & Werkzeugtrolley | Transportwagen mit 2 Eimern, Gerätehalter und Tasche mit 12 Fächern | Gartenhelfer transportiert Gartengeräte und Gartenabfälle
Produktpreis
Primestatus
Jetzt kaufen

Teile diesen Inhalt
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email