Lilien – farbenfrohe Blütenpracht auch für deinen Garten

Im eigenen Garten oder im Topf, die Lilie pflanzen sollte jeder. Denn die Lilie ist nicht nur als Schnittblume in Sträußen ein Hingucker. Die Pflanze verzaubert deinen Garten im Sommer durch ihre farbenfrohen Blüten in ein prächtiges Blütenmeer. Das Pflegen ist auch gar nicht so schwer, dazu unten im Beitrag mehr.

Was du bei der Wahl des Standortes berücksichtigen solltest:

sonniger Standort und
schattiger Boden, mithilfe von Bodendeckenden Pflanzen
gute Drainage
feucht aber nicht Nass
einige Sorten gedeihen auch im Halbschatten

Tipp:

Der Staub in der Blüte lässt sich nur schwer wieder aus den Klamotten waschen. Pass also auf, dass du die Lilie nicht direkt am Weg pflanzt. In der Vase kannst du die Lilie vorsichtig mit Haarspray besprühen, um den Blütenstaub zu fixieren.

Die Beste Pflanzzeit ist umstritten

Wann du die Zwiebel am besten setzt, ist vor allem abhängig von der Sorte, deshalb immer auf die Beschreibung für die Sorte achten. Allgemein kann die Pflanze im Herbst (Sep. – Nov.) oder im Frühjahr (Mär. – Mai) in den Boden gebracht werden. Wenn du sie vor dem Winter pflanzt, stelle sicher, dass der Boden im Winter trocken bis feucht ist. Das Pflanzen im Frühjahr ist besonders beliebt, weil die Blumenhändler die Lilien, zu dem Zeitpunkt, in größeren Mengen zur Verfügung stellen.

Eine Ausnahme dieser Pflanzzeit bietet die Madonnen-Lilie, diese wird im Spätsommer gesetzt.

Hinweis:

Die Lilie pflanzen im Topf: wähle einen mit min. 15 cm Durchmesser, einer Höhe von min. 20 cm und einem Abzugsloch. Danach pflanzt du, wie auch im Standort Garten. Denk daran, dass die Pflanze keine pralle Mittagssonne verträgt.

So pflanzt du die Blumenzwiebel richtig

Bunte Lilien

Du kannst ohne Probleme mehrere Liliensorten, mit Bodendecker oder anderen Stauden kombinieren. Achte nur darauf, dass die Pflanzenarten ca. 20 cm auseinander gepflanzt werden sollten. Die Pflanze kann über mehrere Jahre im Boden bleiben und vergrößert sich dabei stetig. Nach einigen Jahren kann die Blütenanzahl sinken, dann solltest du einen Standortwechsel oder eine Erneuerung der Zwiebel durchführen.

Den Bodenvorbreiten und die Zwiebel richtig setzen:

25-30 cm tiefes Loch
10cm groben Kies, als Drainage, einfüllen
5-10 cm Gartenerde, die mit Kompost angereichert werden
3-4 Zwiebeln mit 10-15 cm Abstand in das Loch geben
Die Blumenzwiebel mit Sand bedecken
Loch mit Gartenerde auffüllen
mit Wasser gießen

Die Madonnen-Lilie ist zum Beispiel auch hier wieder eine Ausnahme. Die Blumenzwiebel darf nur mit 2-4 cm Humuserde bedeckt werden. Deshalb achte darauf, welche Art der Lilie du wählst.

Tipp:

Wenn bei dir sehr lehmhaltiger, feuchter Boden vorhanden ist, empfiehlt sich ein Hügel- oder Hochbeet.

Hinweise zur Pflege:

verblühte Stiele gleich nach der Blüte abschneiden, so vermeidest du Samenbildung
belaubter Teil des Stiels stehen lassen, bis die Blätter absterben
im zeitigen Frühjahr, vor dem Austreiben, wird mit Volldünger gedüngt

Das Pflegen ist also gar nicht so schwer und du erhält schnell schöne Blüten in deinem Garten.

Teile diesen Inhalt
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email