Die immergrünen Sukkulenten gehören zu den modischen Pflanzen in unseren Gärten und Wohnungen. Die genügsame Pflanze kann dabei auch in besonders kleinen Töpfen gut gedeihen, weshalb sie immer häufiger zu dekorativen Zwecken verwendet wird. Doch sind Sukkulenten giftig?

Unterschiedlich je nach der SorteSukkulente giftig

Sukkulenten haben eine große Pflanzenfamilie, von denen einige ungiftig und andere sehr giftig sind. Es muss also je Typ unterschieden werden. Wir bieten dir hier einen kleinen Überblick, welche Sorten potenziell gefährlich für dich werden können:

    • Dickblättrige Gewächse sind ungiftig, bis leicht giftig
    • Mittagsblumengewächse sind nur leicht giftig
    • Amaryllisgewächse sind hoch giftig (Ritterstern)
    • Wolfsmilchgewächse sind auch giftig, bis hoch giftig
    • Aronstabgewächse sind auch giftig, bis hoch giftig
    • Kakteengewächse ungiftig, aber Verletzungen an den Stacheln können sich stark entzünden

Generell gilt bei Sukkulenten, achte beim Kauf auf den Giftgehalt und gehe umsichtig mit Ihnen um. Bei giftigen Exemplaren solltest du zum Schutz der Haut Handschuhe beim Umgang mit ihnen anziehen. Auch eine Schutzbrille ist in manchen Fällen sinnvoll. Wenn du unsicher bist, ob du eine giftige Pflanze zu Hause hast, frage beim nächsten Gartencenter oder der Giftzentrale nach!

Teile diesen Inhalt
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email