Der Weihnachtskaktus gehört in der besinnlichen Zeit ins Wohnzimmer wie keine andere Pflanze. Seinen typischen deutschen Namen hat die Schlumbergera dabei von seiner Blütezeit über Weihnachten bekommen. Denn wenn die Pflanze sich wohlfühlt, bildet sie reichlich bunte Blüten zur Weihnachtszeit. Doch ist der Weihnachtskaktus giftig und eine Gefahr für Mensch und Tier?

Der Weihnachtskaktus ist schwach giftigWeihnachtskaktus giftig

Eine wirkliche Vergiftungsgefahr geht von dem Weihnachtskaktus nicht aus. Gerade für den Erwachsenen Menschen besteht keine Gefahr. Der Verzehr der Pflanze bei kleinen Kindern oder Haustiere könnte allerdings Vergiftungserscheinungen hervorrufen.

Alle Pflanzenteile sind dabei schwach giftig, dass beinhaltet auch den Pflanzensaft. Empfindliche Menschen können Hautreaktionen davontragen, wenn sie mit diesem in Kontakt kommen.

Bei Verzehr von Pflanzenteilen, können bei Kindern und Haustieren Durchfall und Magenbeschwerden hervorrufen. Eine tödliche Dosis ist unwahrscheinlich und bisher aus unbekannt.

Dennoch gilt:

Vorsicht ist besser als Nachsicht! Das bedeutet, entsorge Pflanzenreste direkt im Müll und lasse nichts liegen, sodass Kinder und Tiere nicht auf die Idee kommen, etwas von der Pflanze anzuknabbern!

Teile diesen Inhalt
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Email this to someone
email